(Nach-) Qualifizierung für AltenpflegerInnen zur Übernahme von Leitungsfunktionen in der ambulanten Pflege

Herzlich Willkommen im
B.I.S. Bildungsinstitut GmbH!

Unser Bildungsinstitut bietet Seminare, Fort-, Aus-, & Weiterbildungen im Bereich der Sozialwirtschaft an.

Wissen ist Zukunft

Lerninhalte

  • Modernes Wundmanagement
  • Absaugen und Beatmung inklusive spezieller Anatomie
  • Beatmungsgerät: Überwachung und Bedienung
  • Trachealkanülen: Pflege und Wechsel
  • Drainagen: Überwachung und Überprüfung
  • Infusionen und Portsysteme
  • Intramuskuläre Injektionen
  • Spezielle Krankenbeobachtung und Einleiten von Notfallmaßnahmen
  • Magensonde: Legen und Wechseln

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 590,- Euro (Brutto wie Netto, da Umsatzsteuerbefreiung vorliegt) pro Teilnehmer und beinhalten
selbstverständlich die Arbeitsmaterialien (Angabe ohne Gewähr).

Die Anmeldung erfolgt schriftlich durch Rücksendung des Anmeldeformulars. Sie erhalten nach der Anmeldung eine schriftliche Anmeldebestätigung.

Weitere Informationen zu den Anmelde – und Zahlungsmodalitäten etc. können Sie auf unserer Internetseite: www.bis-bildungsinstitut.de nachsehen oder bei uns anfragen.

Notwendige Veränderungen des geplanten Ablaufes des Lehrgangs aus organisatorischen oder fachlichen Gründen behalten wir uns vor.

Ausgangslage & Ziele dieser Weiterbildung

Die Konzeptionierung der Inhalte zu dieser Weiterbildung erfolgt nach der Rahmenvereinbarung §§ 132, 132a Absatz 2 SGB V.

Examinierte AltenpflegerInnen haben seit dem 01.01.2006 die Möglichkeit, an einer Nachqualifizierung teilzunehmen und so die Voraussetzungen zu erfüllen, um als Leitung eines ambulanten Pflegedienstes tätig zu sein. Spezifiziert wird hierbei der Bereich der Behandlungspflege gemäß der Anlage 5 des Landesrahmenvertrags.

Dieser Nachweis ist von den Altenpflegefachkräften zu erwerben, welche nicht über die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung „Altenpfleger/-in“ nach dem Gesetz über die Berufe in der Altenpflege vom 25.08.2003 verfügen.

Unsere Weiterbildung ermöglicht Ihnen als examinierte/-r Altenpfleger/-in den Nachweis einer solchen Nachqualifikation, da hier die Themen der Behandlungspflege in dem gesetzlich geforderten Umfang vermittelt und erarbeitet werden. Daneben bietet die Weiterbildung auch anderen interessierten Pflegefachkräften in der ambulanten Pflege die Möglichkeit, ihre Kenntnisse im Bereich der Behandlungspflege zu intensivieren.

 

Zielgruppe

  • AltenpflegerInnen und Altenpfleger, welche vor 2003 die Ausbildung beendet haben und die Leitung eines ambulanten Pflegedienstes übernehmen wollen
  • Andere interessierte Pflegekräfte, welche ihr Wissen bezüglich behandlungspflegerischer Maßnahmen auffrischen und intensivieren möchten

 

Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten bieten Ihnen z.B. der Prämiengutschein oder der NRW-Bildungsscheck bis zu einem Wert über 500 Euro.

Ablauf

Diese Weiterbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung ab.

Informationen zum genauen Ablauf erhalten Sie auf Anfrage!

 

Organisationsform

Start jederzeit möglich. Eine in sich geschlossene Lerneinheit mit einem Zeitumfang von 54 Theoriestunden inkl. Abschlussprüfung. Dazu wird ein praktischer Einsatz über 3 Tage auf einer Intensivstation im Krankenhaus gefordert, welcher selbständig zu organisieren ist und im Nachgang zu unserer Weiterbildung selbständig zu unseren Zertifikat anzufügen ist.

 

Die Dozenten

Wir unterstützen und fördern mit pädagogisch begründeten Methoden, Lernsituationen sowie Lernprozesse und nutzen dabei individuelle und gruppenspezifische Ressourcen – um Sie optimal auf Ihre Aufgaben vorzubereiten.

Qualifikation & Zertifizierung

Die Absolventen erhalten grundlegendes Fachwissen im Bereich der Behandlungspflege. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat, aus dem Umfang und Inhalte hervorgehen. Dieser weist nach, dass die Absolventen verstärkt befähigt sind, ihrer PDL- Qualifikation weiter nachzugehen.

Leitung & Koordination

Die Gesamtkoordination übernimmt die Geschäftsführung des B.I.S. Bildungsinstitutes GmbH, Frau Christin Borger.

 

Neben dieser Weiterbildung bietet die B.I.S. Bildungsinstitut GmbH unter anderem folgende Weiterbildungen an…

  • PDL – verantwortliche Pflegefachkraft
  • Wundexperte nach ICW/TÜV; inkl. zugehöriger Rezertifzierungsseminare
  • Behandlungspflege für Pflegehilfskräfte (§LG1 und 2)
  • PalliativCare
  • Betreuungskraft nach §534, 45A und 43B
  • Intensiv – Beatmung nach DIGAB (Basiskurs)
  • Nachqualifizierung von AltenpflegerInnen

Sprechen Sie uns an!

Wir informieren Sie gern ausführlich und unverbindlich zu unseren Angeboten.


 
B.I.S. Bildungsinstitut * Lavesumer Straße 3a * 45721 Haltern am See
Tel: 02364 504 20 42 * Fax: 02364 935 80 69 * Kontakt